Die entscheidende Frage: Leasing oder Kredit?

Ein Neu- oder Gebrauchtfahrzeug bar zu bezahlen, ist zweifellos die günstigste Variante, um ein Auto zu kaufen. Wenn dies aber nicht möglich oder nicht gewünscht ist, kommt die Fahrzeugfinanzierung mit Kredit oder Leasing in Betracht.

Leasing als Finanzierungsform

Bei der Fahrzeugfinanzierung erfreut sich Leasing einer immer grösseren Beliebtheit. Über 50 % aller Neufahrzeuge werden in der Schweiz bereits geleast. Ein Auto zu leasen, lässt sich mit dem Mieten einer Wohnung vergleichen: Sie nutzen das Produkt, ohne selbst der Eigentümer zu sein. Während der Laufzeit des Leasingvertrags zahlen Sie dafür eine monatliche Leasingrate. Am Ende des vereinbarten Leasingzeitraums können Sie das Fahrzeug bei Ihrem Fahrzeughändler abgeben und gegebenenfalls das nächste gleich wieder leasen. Es entsteht kein Verkaufsrisiko für Sie, und Sie kommen in den Genuss, stets das neuste Modell zu fahren. Die zu bezahlende Monatsrate wird aus den Faktoren Barkaufpreis, Anzahlungshöhe, Laufzeit, Zinssatz und Restwert berechnet.

Der Kredit für ein Auto

Beim Fahrzeugerwerb mit einem Kredit gehört das Fahrzeug von Anfang an Ihnen, und Sie können es ohne Auflagen nutzen oder wieder verkaufen. Vor der Kreditvergabe wird Ihre persönliche Kreditfähigkeit überprüft und die monatlichen Kreditraten sowie die Laufzeit auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Durch die monatlich gleichbleibenden und exakt kalkulierbaren Raten wissen Sie immer, wie es um Ihr Budget steht.

Vor- und Nachteile von Leasing und Kredit

Leasing hat generell einen tieferen Zinssatz als die Kreditfinanzierung, da das Fahrzeug nicht in den Besitz des Leasingnehmers übergeht, sondern als Sicherheit bei der Leasinggesellschaft verbleibt. Die volle Amortisation des Anschaffungspreises entfällt, da man nur die Nutzung des Fahrzeugs bezahlt und nicht den ganzen Fahrzeugpreis. Somit können Sie sich alle paar Jahre einen Neuwagen anschaffen, bevor grössere Reparaturen anfallen. In einer Gesamtkostenrechnung muss Leasing aber nicht immer die günstigere Lösung sein. Neben den beschriebenen Zinsvorteilen sind beim Leasing immer auch die Gesamtkosten über die volle Nutzungsdauer zu betrachten. Möglicherweise müssen einer oder mehrere der nachfolgenden Kostenpunkte mit einberechnet werden:

Autoversicherung

Beim Leasing müssen Sie für die Leasingdauer immer eine Vollkaskoversicherung für Ihr Fahrzeug abschliessen. Beim Kredit steht es Ihnen frei, ob Sie eine Teil- oder eine Vollkaskoversicherung abschliessen wollen.

Steuer

Als Privatperson können Sie zwar Kreditzinsen von der Steuer absetzen, nicht aber die Leasingzinsen. Für Selbständige kann Leasing sinnvoller sein, weil das Leasing über die Firma abgerechnet und somit als Geschäftsaufwand verbucht wird.

Eigentumsverhältnis

Bei Abschluss eines Leasingvertrags werden Sie lediglich Nutzer des Fahrzeugs. Das heisst, dass Sie das Fahrzeug weder verkaufen noch unbeschränkt an Dritte ausleihen dürfen.

Das Fahrzeug verbleibt während der gesamten Dauer des Leasingvertrags im Eigentum der Leasinggesellschaft. Oft haben Sie jedoch die Möglichkeit, das Fahrzeug nach Ablauf der Leasinglaufzeit zu erwerben.

Kilometerleistung

Im Leasingvertrag legen Sie eine jährliche Kilometerleistung fest. Am Ende des Leasingvertrags müssen Sie allfällige Mehrkilometer nachbezahlen, wenn Sie das Auto ihrem Lieferanten zurückgeben. Kalkulieren Sie bitte Ihre benötigte Kilometerlaufleistung so, dass diese Nachzahlung nicht auf Sie zukommt.

Wenn Sie am Ende des Leasingvertrags mit Ihrem Fahrzeuglieferanten vereinbaren, dass Sie das Auto zu dem im Vertrag vereinbarten Restwert kaufen, dann entfallen diese Mehrkilometerkosten.

Vertragsauflösung

Ändern sich Ihre Einkommensverhältnisse oder Lebensumstände kurzfristig, dann ist für die vorzeitige Kündigung eines Leasingvertrags meist ein relativ hoher Restbetrag fällig. Bei einem Kredit sind bei Vertragsauflösung die noch ausstehenden Raten zu bezahlen.

Mögliche Alternativen, wie das Herauskaufen des Fahrzeugs durch einen Kredit oder die Rückgabe an die Leasinggesellschaft, besprechen Sie am besten mit Ihrem Lieferanten oder wenden sich unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 40 40 43 an das Customer Care von BANK-now.

Zins

Beim Leasing fallen normalerweise tiefere Zinsen als beim Kredit an, da das Fahrzeug nicht ins Eigentum des Leasingnehmers übergeht, sondern als Sicherheit bei der Bank beziehungsweise der Leasinggesellschaft verbleibt.

Da beim Kredit keine entsprechenden Sicherheitsobjekte vorliegen, erhöht hier das statistische Ausfallrisiko den Zinssatz.

Für eine Fahrzeugfinanzierung mittels Leasing oder Kredit gibt es jeweils gute Gründe. Es lohnt sich, beide Varianten mit einem Spezialisten zu prüfen.

Hat Ihnen der Artikel weitergeholfen?

Ungültige oder fehlende Angaben

Alle eingefärbten Felder müssen ausgefüllt sein.